Behandlung von Parodontitis in der Zahnarztpraxis Dr. Christian Westerhaus

Parodontitis, häufig auch Parodontose genannt, bezeichnet eine bakterielle Entzündung des Zahnbettes. Das Zahnbett ist das den Zahn umgebende und stabilisierende Gewebe sowie der Knochen. Parodontose entsteht durch bakterielle Plaque, den Zahnbelag.

Diese nicht schmerzhaft verlaufende Entzündung führt bei Erwachsenen häufiger zu Zahnverlust, als Karies!

Geschätzt die Hälfte der erwachsenen Bundesbürger leidet unter der Erkrankung. Die Krankheit beginnt oft schleichend und vom Patienten unbemerkt. Bleibt sie lange Zeit unbehandelt, kann sie zu Lockerung und Verlust der Zähne führen. Darüber hinaus kann Parodontitis auch den gesamten Körper schädigen – durch die dauerhafte Entzündung kann Parodontitis zu Herz-/ Kreislauferkrankungen oder Diabetes führen. Das möchten wir von vornherein verhindern und empfehlen Ihnen deshalb eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung sowie eine professionelle Zahnreinigungen (PZR) zur Vorbeugung.

Zahnarzt Rosenheim - Westerhaus - Leistungen - Entwicklung einer Paradontose

Parodontose – eine Erkrankung des Zahnhalteapparates

Parodontose ist eine Erkrankung des Zahnhalteapparates, die zunächst meist ohne Schmerzen verläuft. Die Entzündung führt bei Erwachsenen jedoch häufiger zu Zahnverlust, als Karies.

Erkennbar ist diese Erkrankung zum Beispiel durch Zahnfleischbluten, Taschenbildung, zurückgehendes Zahnfleisch (Zahnfleischschwund), Mundgeruch und lockere Zähne. In unserer Praxis in Rosenheim geben uns die sogenannten Taschentiefen und Röntgenaufnahmen Aufschluss über den Zustand des Zahnbetts und der knöchernen Basis.

Zahnarzt Rosenheim - Westerhaus - Leistungen - Mögliche Folgen einer Paradontose

Parodontose behandeln

Ist eine Parodontose diagnostiziert, muss durch Zahn- und Wurzeloberflächenreinigung sowie Desinfektion der bakterielle Befall gestoppt werden. Wird eine Parodontose nicht behandelt, kann dies zu Zahnausfall, aber auch Gefäß- und Herzerkrankungen führen.

Unser Ziel in der Parodontitistherapie ist die Beseitigung der Entzündung. Dazu entfernen wir die bakterielle Plaque, den Zahnstein sowie entzündungsfördernde Faktoren, wobei wir Wert auf eine schmerzarme und schonende Behandlung legen.

Die neu entstandene Zahnfleischoberfläche bleibt anfällig für Neuerkrankungen, weshalb für einen dauerhaften Erfolg und um den Therapieerfolg zu sichern eine dauerhafte und regelmäßige Prophylaxe mit Zahnreinigung wichtig ist.

Eine nicht bemerkte und daher unbehandelte Parodontose hat also große Auswirkungen auf unsere gesamte Gesundheit. Vereinbaren Sie gerne einen Termin in der Zahnarztpraxis Dr. Christian Westerhaus und wir kontrollieren die Gesundheit Ihres Zahnhalteapparates.

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder unseren Leistungen?

Rufen Sie uns einfach an oder wenden Sie sich per Mail an uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

– Ihr Zahnarzt Rosenheim –